Orgelkonzert Johannes Matthias Michel, 25. Oktober 2020

Sonntag, 25.10.2020

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750
Fantasia super „Valet will ich dir geben“ BWV 735
Es ist gewißlich an der Zeit BWV 734
Valet will ich dir geben BWV 736

Christian Heinrich Rinck
1770 – 1846
Flöten-Concert F-Dur
Allegro maestoso
Adagio
Rondo Allegretto

Johannes Matthias Michel
*1962
Choral aus ”Kirchenfenster” (1993)
Fantasie über “Ein feste Burg ist unser Gott” (2012)

Gian Domenico Catenacci
1740 – 1796
Sonata per Organo doppio concerta con Trombe

Johannes Matthias Michel
*1962
Vier Psalmmeditationen für Pedal solo (2004)
I: Erhalte meinen Gang auf deinen Wegen, daß meine Tritte nicht gleiten (Ps 17, 5)
II: Du gibst meinen Schritten weiten Raum, daß meine Knöchel nicht wanken (Ps 18, 37)
III: Sie tappen dahin im Finstern, darum wanken alle Grundfesten der Erde (Ps 82, 5)
IV: Meine Augen sehen stets auf den Herrn, denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehn (Ps 25, 15)

Johann Sebastian Bach
1685 – 1750
Präludium und Fuge e-Moll BWV 548

Johannes Matthias Michel

JOHANNES MATTHIAS MICHEL, 1962 geboren, wuchs in Gaienhofen (Bodensee) auf. Dem Abitur folgte ein Klavierstudium in Basel, daran schloss sich das Studium der Kirchenmusik in Heidelberg und für kurze Zeit in Frankfurt mit dem Abschluss der A-Prüfung 1988 an (u. a. bei Wolfgang Dallmann, Horst Hempel, Heinz Werner Zimmermann und Violetta Dinescu). Bis 1992 nahm er das Studium in der Solistenklasse Orgel an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Dr. Ludger Lohmann auf, mit dem Abschluss eines Solistenexamens.

Von 1988 bis 1998 war Michel Bezirkskantor in Eberbach am Neckar, Leiter der Eberbacher Kantorei und der Singschule Eberbach. Seit Januar 1999 ist er Kirchenmusikdirektor an der Christuskirche Mannheim, Bezirkskantor für Mannheim und Landeskantor Nordbaden. Hier leitet er den Bachchor Mannheim, den Kammerchor Mannheim und das Ensemble Mannheim Vocal und dirigiert regelmäßig Oratorien und Orchesterkonzerte.

Von 1989-2001 und seit 2019 unterrichtet er an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg künstlerisches und liturgisches Orgelspiel. Seit dem Jahr 2000 ist er an der staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim Lehrer für künstlerisches Orgelspiel, zeitweise auch für Dirigieren und Ensembleleitung. 2012 wurde er zum Professor ernannt. Seit 2015 ist er Vorsitzender des Hochschulrates.

Johannes Matthias Michel ist bekannt als Komponist für Chormusik, Orgelmusik, Musik für Blechbläser in allen Formationen und Leistungsstufen, chorsinfonischer Werke, Musicals für Kinderchöre und Kammermusik („Te Deum“ “Kreuzigung”, “Nach uns die Sintflut”, “Swing- und Jazz-Orgelbüchlein”, “Swing- und Jazz-Chorbuch”, “Jazzmesse“), Herausgeber einer Orgelschule sowie zahlreicher Chorbücher (Er ist die rechte Freundensonn, Humor im Chor), die in über 200 Publikationen vorliegen. Er war von 1984-2019 Vorsitzender der Karg-Elert-Gesellschaft und lange Jahre Herausgeber von deren Publikationen (Mitteilungen, Bibliographie). Neben etwa 1.000 Konzerten in Kathedralen, Kirchen und Konzersälen in Europa und den USA sind zahlreiche Mitschnitte und Livesendungen bei Rundfunk- und Fernsehanstalten entstanden. Auf der Orgel und dem Kunstharmonium hat Michel 20 CD-Einspielungen vorgelegt (Karg-Elert Harmoniumworks Vol. 1-5, Duos für Klavier und Harmonium, Orgelwerke von Schlick, Buxtehude, Bach, Karg-Elert, Reger, eigenen Werken u. a.).